Navigation
Skilift Lantsch/Lenz

Tarife Wintersaison 2018/2019

  Kinder Erwachseen
Tageskarte ab 09:30 Uhr 17.00 26.00
3/4-Tageskarte ab 11:30 Uhr 15.00 20.00
1/2-Tageskarte bis 13:00 Uhr 14.00 18.00
1/2-Tageskarte ab 13:00 Uhr 14.00 18.00
Wochenkarte 70.00 105.00
Punktekarte (Entwertung pro Fahrt)    
10 Punkte 15.00 15.00
30 Punkte 37.00 37.00
50 Punkte 55.00 55.00
Saisonkarte 120.00 185.00
Eltern-Saisonkarte - Hit!   240.00
Gruppentarif
ab 10 Personen, bei Kauf einer gleichen Karte
20% 20%

Elternsaisonkarte (Hit)

Die Elternsaisonkarte ist zwischen Elternteile übertragbar. So kann z.B. die Mutter Ski fahren und der Vater beaufsichtigt die nicht Ski fahrende Kinder. Wenn beide Eltern gleichzeitig den Lift benützen, muss eine zusätzliche Fahrkarte gelöst werden. Die Elternsaisonkarte kostet nur Fr. 240.00.

Regionale Pässe

Die regionalen Skipässe sind nicht gültig!

Kindertarif

Der Lenzer Skilift gehört nicht zum Tarifverbund der Regionalen Bergbahnen Lenzerheide-Valbella. Deshalb müssen, wie seit Jahren üblich, Kinder, die den Lift alleine Benützen, eine gültige Fahrkarte lösen. Als Übungslift, welcher zu einem grossen Teil nur von Kleinkindern benutzt wird, sind wir auf diese Einnahmen angewiesen.
Ohne diese Einnahmen wäre es nicht möglich den Lenzer Lift zu betreiben.

Wir danken für Ihr Verständnis

Der Lenzer Skilift

Unterstützung Nachdem 1951 der Verkehrsverein Lantsch/Lenz gegründet wurde und eine Schlittelbahn von Vasternos ins Dorf wieder aufgegeben werden musste, plante man den Bau eines Skiliftes. Die Suche nach Geldgebern stiess auf grosse Schwierigkeiten. Doch im September 1955 wurde die Finanzierung und den Betrieb des Liftes durch den Verkehrsverein beschlossen. Die Liftlänge betrug 843 Meter bei einer Höhendifferenz von 177 Metern. Immer wiederkehrender Schneemangel brachte den Verein in grosse finanzielle Schwierigkeiten und man überlegte, den Lift zu verlegen oder zu verkaufen, z.B. an die Rothornbahn AG. Beides wurde abgelehnt.


Unterstützung In den 70er Jahren wurde der Lift aus dem Verkehrsverein herausgelöst und in eine AG umgewandelt. 1974 wurde die Skilift AG mit 468 Aktien gegründet. Der Standort des Liftes wurde etwas verschoben und in einer kürzeren Variante weitergeführt. Es ist der heutige Lift. Auch heute muss die Weiterführung des Skiliftes Jahr für Jahr erkämpft werden. Das Angebot im benachbarten Skigebiet Lenzerheide-Valbella ist gross.